Fitnessgeräte für Zuhause: Infos & Empfehlungen

Fitnessgeräte für Zuhause

Fitnessgeräte für Zuhause zu kaufen ist der erste Schritt auf dem Weg zu einem besserem Wohlbefinden und einer sportlichen Figur. Falls auch du dein Aussehen, deine Fitness oder schlicht dein Selbstvertrauen positiv beeinflussen möchten, so bist du auf dieser Seite genau richtig.

Wieso du Fitnessgeräte für Zuhause kaufen solltest

  1. Für viele Menschen der wohl wichtigste Faktor die Zeit. Wenn man sich mal überlegt, was außer der eigentlichen Trainingszeit im Fitnessstudio an weiterer Zeit verloren geht, dann sieht man, dass das Trainieren in den eigenen vier Wänden eine super Alternative ist. Alleine der Gedanke daran, wie viel Zeit die Anreise zum Fitnessstudio viele Mitglieder kostet, lässt schnell die Frage aufkommen, ob man die Zeit nicht lieber anderweitig nutzen möchte und ab jetzt Zuhause trainiert.
  2. das Geld: Nun, auf den ersten Blick könnte man der Meinung sein, dass der Anschaffungspreis von Trainingsgeräten ja viel zu hoch sei und man deshalb lieber monatlich einen kleinen Betrag ans Fitnessstudio überweist. Doch man sollte das Ganze auch mal aus einer anderen Perspektive sehen. Addiert man den monatlich gering erscheinenden Betrag auf ein ganzes Jahr, dann erhält man bereits eine stattliche Summe. Gehen wir in einem fiktiven Beispiel von 30 Euro Monatsbeitrag aus, dann hat man nach einem Jahr 30 * 12 = 360 Euro an das Fitnessstudio überwiesen. Für diese 360 Euro könnte man sich auch super ein Homegym einrichten und hätte im Gegensatz zum Mitgliedsbeitrag des Fitnessstudios auch nach einem Jahr noch etwas von den Geräten.
    Wenn man also vor hat, dem Fitnesssport für längere Zeit nachzugehen, dann sollte man sich ein Fitnessstudio Zuhause einrichten, weil man so bereits nach wenigen Jahren Bares Geld spart. Außerdem kann man, falls man die Trainingsgeräte für Zuhause doch nicht mehr nutzt, diese gebraucht weiterverkaufen.
  3. gewonnene Flexibilität: Ein weiterer, nicht zu unterschätzender, Grund, sich Fitnessgeräte für Zuhause zu kaufen, ist der, dass man an Flexibilität gewinnt. Betrachten wir einmal den Fall, dass du aus beruflichen Gründen den ganzen Tag unterwegs warst und erst sehr spät nach Hause kommst. Trotzdem würdest du dich gerne fit halten und etwas für deinen Körper tun. Nun hast du ein Problem, wenn dein Fitnessstudio nicht 24 Stunden lang geöffnet hat. Nicht aber in deinem eigenen Fitnessstudio, dies hat rund um die Uhr für dich geöffnet und macht dich damit unabhängig von den Öffnungszeiten von Fitnessstudios.
  4. Ruhe: Wer kennt es nicht, 16 Uhr im Fitnessstudio, alle Geräte sind belegt und es gibt kaum Platz zum Trainieren. Noch dazu gibt es jede Menge Lärm und die eigene Konzentration und Motivation auf das Workout schwindet. Bei dir Zuhause kannst du in der eigenen Fitnessecke ungestört deine Trainingseinheit durchziehen und die Übung durchführen, auf die du Lust hast. Deine eigenen Fitnessgeräte für Zuhause sind nie von einer anderen Person belegt, außer natürlich, wenn du gemeinsam mit Freunden trainierst.

Anforderungen an Fitnessgeräte für Zuhause

In diesem Abschnitt geht es darum, wie man ein gutes Fitnessgerät erkennt, dass perfekt für den Einsatz Zuhause geeignet ist.

  1. Geld: Als Privatperson kann und will man sich häufig nicht professionelle Fitnessgeräte leisten. Doch ich kann dich beruhigen, es gibt auch Trainingsgeräte für Zuhause, die bezahlbar sind und trotzdem etwas taugen.
    Es muss nicht immer das Teuerste vom Teuersten sein. Doch an dieser Stelle sei gewarnt, das Sprichtwort Wer billig kauft, kauft zweimal ist in der Tat wahr, speziell in der Fitnessbranche. Wie so häufig im Leben, liegt die Wahrheit in der Mitte. Du musst weder das High-End-Produkt kaufen, noch solltest du das Billigste vom Billigsten kaufen. Achte auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und erwarte nicht eine hervorragende Verarbeitungsqualität, wenn du dich für eines der billigeren Produkte entschieden hast.
  2. Platz: Nicht jeder kann einen ganzen Raum für das eigene Fitnessstudio aufopfern. In kleinen Wohnungen gibt es nicht genügend Platz, um 20 verschiedene Fitnessgeräte aufzustellen. Deshalb sollte ein Fitnessgerät für Zuhause platzsparend sein. Idealerweise kaufst du ein Trainingsgerät, dass viele verschiedene Übungsvariationen ermöglicht und bestenfalls die Möglichkeit bietet, viele Muskelpartien an einem Gerät zu trainieren.

Was für Fitnessgeräte für Zuhause gibt es eigentlich?

Es gibt viele verschiedene Fitnessgeräte für Zuhause, die ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten bieten und verschiedene Zielgruppen ansprechen. Zum einen gibt es die Sportgeräte, die eingesetzt werden, um Muskeln aufzubauen. Dies wären

  • Hantelbank
  • Latzug
  • Dip Ständer
  • Power Rack
  • Kraftstation
  • Langhanteln und Kurzhanteln
  • Liegestützgriffe
  • Beinpresse

und weitere.

Aber es gibt auch jene Fitnessgeräte für Zuhause, die entwickelt wurden, um die Ausdauer zu steigern und Fett zu verbrennen.
Beispiele hierfür wären

  • Laufband
  • Ergometer
  • Crosstrainer
  • Heimtrainer
  • Rudergerät
  • Bauchtrainer
  • Stepper

und noch viele mehr. Weitere Infos über Fitnessgeräte zur Steigerung der Ausdauer gibt es auf marathon-vorbereitung.com/laufband/. Nun liegt es an dir, für dich persönlich herauszufinden, welche Ziele du eigentlich verfolgst und passend zu deinen Zielen die passenden Trainingsgeräte für Zuhause zu kaufen.

Fitnessgeräte kaufen: Welche denn?

Nachdem du jetzt die tollen Vorteile vom Training Zuhause kennst, wird es Zeit, sich zu überlegen, welche Trainingsgeräte für Zuhause für dich persönlich geeignet sind. Dazu solltest du dir bewusst machen, in welchem Trainingsstadium du dich befindest.

Einsteiger

Falls du zum ersten Mal Zuhause etwas für die eigene Fitness tun möchtest und bisher eher wenig Erfahrungen im Fitnessbereich gesammelt hast, dann würde ich dir empfehlen, zuerst mit einer kleinen Investition zu beginnen, damit du, falls du doch die Lust am Fitness-Sport verlierst, nicht ganz so viel Geld verloren hast. Da bieten sich Liegestützgriffe an.
Desweiteren solltest du als Anfänger über die Anschaffung eines Kurzhantel Sets nachdenken. Mit Kurzhanteln kann man jede Menge Fortschritte und Erfolge erzielen und es gibt reichlich Übungsmöglichkeiten für alle Muskelpartien. Kurzhanteln sind eine Allzweckwaffe für den Muskelaufbau. Zudem bieten sie ein super Preis-/Leistungsverhältnis, 20kg Kurzhantel Sets gibt es bereits unter 40 Euro. Ein Kurzhantel Set wird dich dein ganzes Trainingsleben lang begleiten und ist somit eine sehr sinnvolle Investition.

Fortgeschrittener

Für den Fall, dass du erste Trainingserfahrungen besitzen und du dir relativ sicher bist, dass du Zuhause öfters trainieren möchtest, dann solltest du etwas mehr Geld in die Hand nehmen und dir eine Hantelbank mit passender Langhantel kaufen. Als Alternative oder zusätzlich bietet sich ein Dipständer inkl. Dip Gürtel an.
Dips und Bankdrücken auf der Hantelbank sind Übungen für die Brust und die Schulter. Du solltest nicht vergessen, die entsprechende Gegenpartie dieser Muskelgruppen, den Rücken, auch zu trainieren. Ein Latzug sollte in jedem fortgeschrittenen Homegym vorhanden sein.

Profi

Wenn du schon eine Weile trainierst und in diesem Sport sehr weit fortgeschritten bist, dann solltest du zu deiner eigenen Sicherheit darüber nachdenken, sich ein Power Rack zu kaufen. Ein Power Rack bewahrt dich vor Verletzungen. Wenn man nach einer gewissen Zeit mit relativ hohen Gewichten trainiert, wird ein Power Rack zu einem Must Have, da es eine Notfallabsicherung für den Fall der Fälle bietet.